Mit UMTS schnell und sicher ins Internet

Das mobile Internet hat sich in den letzten Jahren sehr schnell weiterentwickelt, sodass jetzt schon die dritte Generation des Mobilfunkstandards vorhanden und damit im Einsatz ist. Was UMTS ist, wissen die wenigsten, obwohl sie es sicherlich täglich nutzen. Mit UMTS kann über das Netz des Mobilfunks im Internet gesurft und gearbeitet werden. Für das Notebook ist ein entsprechendes Modul notwendig. Die UMTS Verfügbarkeit ist in Deutschland fast überall vorhanden, variiert aber innerhalb der einzelnen Netzbetreiber. Auch kann die UMTS Verfügbarkeit örtlich unterschiedlich sein. Die Geschwindigkeit, die UMTS anbietet, entspricht der eines DSL 6.000-Anschlusses.

Wie für viele andere Dinge wird auch für UMTS eine Flatrate angeboten. Die Grenze liegt bei den meisten Angeboten bei 5 GB pro Monat. Bei Abschluss von Verträgen werden Mindestlaufzeiten von meistens zwei Jahren Dauer vereinbart. UMTS kann auch über einen Stick genutzt werden. Den Stick sichern die Betreiber gerne mit einem SIM-Lock; das bedeutet, dass dieser Stick nur über den Provider läuft, der ihn verkauft hat. Es gibt aber auch Sticks ohne SIM-Lock.

Wie auch beim Handy muss man sich auch nicht bei UMTS vertraglich binden, sondern kann einen UMTS Prepaid -Stick einsetzen. Dieser Stick funktioniert wie das Prepaid-Handy. Der Stick wird mit einem Geldbetrag auf Guthabenbasis gebracht und über das Guthaben kann im Internet gesurft werden. Die UMTS Prepaid -Karte verhindert so, dass die monatliche Rechnung erschreckend hoch ausfällt, denn mit der Prepaid-Karte ist die volle Kostenkontrolle möglich.

Für die Nutzung des Internets über UMTS ist die Prepaid-Karte besonders sinnvoll, wenn der Nutzer nicht täglich ins Internet geht oder während des Urlaubs oder der Geschäftsreise nicht ohne Internetverbindung sein will oder kann. Auch beim Prepaid-Stick kann der Provider seinen SIM-Lock einbauen. So kann er verhindern, dass der Nutzer den Anbieter wechselt. Wer sich nicht an einen Anbieter binden möchte, sollte darauf achten, dass der Stick ohne SIM-Lock ist. So kann der Provider schnell gewechselt werden.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.